1 2 3
apfelrostmilbe saugen
apfelrostmilbe
mikroskop

APFELROSTMILBE

Aussehen und Lebensweise

Die gelb - braune Milbe ist ca. 0,15 - 0,20 mm groß und nur mit einer Lupe (15 fache Vergrößerung) erkennbar. Die Rostmilbe überwintert als adultes Tier unter Knospen auf einjährigen Trieben. Das Aufwandern im Frühjahr erfolgt zwischen Knospenaufbruch und Mausohrstadium. Im Anschluss daran erfolgt die Eiablage. Nach 10 Tagen schlüpfen die Larven und beginnen mit ihrer Saugtätigkeit auf der Blattunterseite. Ein Weibchen kann zwischen 60 und 100 Eier ablegen. Es entstehen ca. 5-6 Generationen pro Vegetationsperiode. Ab August macht sich der Schädling auf die Suche nach Winterverstecken.

Entstehung und Aussehen des Schadbildes

Das Schadbild erkennt man an den leicht gekrümmten Blättern, die besonders an der Blattunterseite bronzefarbig - rostig, braun gefärbt sind aber auch an den jungen Fruchten, da dort gelbe- rostbraune Verfärbungen entstehen. Bei einem sehr starken Befall wird die Assimilationsleistung vermindert. Dies führt zu einem eingeschränkten Triebzuwachs. Auch Fruchtberostungen und eine verminderte Ausbildung der Deckfarbe sind die Folge von einem hohen Rostmilbenbefall.